3 Gründe für Standorterweiterungen in Google-Anzeigen

Es gibt zahlreiche Best Practices für lokale Unternehmen, die bezahlte Werbung in Suchmaschinen einsetzen. Eine der einfachsten und wichtigsten Maßnahmen, die lokale Unternehmen ergreifen können, um den ROI ihrer Suchmaschinenwerbung zu maximieren, ist die Aktivierung von Standorterweiterungen für Anzeigen. Hier nennen wir Ihnen drei Gründe, weswegen Sie für Ihre Google-PPC-Anzeigen (Google-Pay per Click-Anzeigen) Standorterweiterungen aktivieren sollten.

1. Durch Standorterweiterungen taucht Ihre Anzeige nicht nur in Ergebnissen von Google-Desktopsuchen auf.

Die Standorterweiterungen von Google sind erforderlich, damit Anzeigen in lokalen Suchergebnisse und Google Maps angezeigt werden. Lokale Suchen und das Karteninventar sind äußerst wertvoll, da Personen, die nach standortspezifischen Informationen suchen, möglicherweise eine hohe Kaufabsicht haben und daher eine höhere Wahrscheinlichkeit aufweisen, ein Unternehmen anzurufen oder aufzusuchen. Außerdem nutzen, laut einer Google Studie1, 9 von 10 Verbraucher Suchmaschinen zur Suche nach lokalen Informationen. Wenn Sie also Standorterweiterungen nicht in Ihren Pay-per-Click-Anzeigen aktivieren, lassen Sie sich womöglich eine Menge potenzieller Anfragen aus lokalen Suchen entgehen.

2. Sie regen mobile Benutzer an, Ihr Unternehmen anzurufen oder aufzusuchen

Da mittlerweile mehr als die Hälfte aller Suchanfragen auf Mobilgeräten stattfindet2, sollten Sie Ihr gesamtes Suchmaschinen-Marketing für mobile Suchen optimieren. Anzeigen bilden da keine Ausnahme. Die Aktivierung von Standorterweiterungen erhöht die Effizienz Ihrer Anzeigen auf Mobilgeräten. Mobile Anzeigen mit Standorterweiterungen können Schaltflächen enthalten, über die Benutzer anrufen können oder Routenbeschreibungen erhalten. Diese Arten von Anzeigen besitzen nicht nur eine höhere Anzeigewahrscheinlichkeit im Ergebnis von mobilen Suchen, sondern generieren auch mit höherer Wahrscheinlichkeit Conversions bei Ihren Zielverbrauchern, da 78 % der lokalen Suchen auf Mobilgeräten Offline-Einkäufe nach sich ziehen3.

3. Sie wirken sich auf die allgemeine Anzeigenleistung bei Suchen aus

Neben Ihrem Gebotsbetrag und dem Qualitätsfaktor spielt für die Platzierung und Leistung Ihrer Anzeige vor allem das Format eine große Rolle. Google bevorzugt nicht nur Anzeigen mit dem relevantesten Inhalt, sondern auch solche, bei denen die besten Erweiterungen für das verfügbare Inventar aktiviert sind. Wenn Sie Inhalte oder Links haben, die für die verfügbaren Anzeigenerweiterungen benötigt werden, können Sie sie nutzen, um die Sichtbarkeit Ihrer Anzeige in den Suchergebnissen zu erhöhen. Und da Ihnen mit Anzeigenerweiterungen mehr Platz außerhalb des Kernanzeigenformats zur Bewerbung Ihres Unternehmens zur Verfügung steht (zum Beispiel mit lokaler Adresse, Telefonnummer und Geschäftszeiten), können Sie mithilfe Ihrer Anzeige die Click-through-Rate und Conversion-Rate verbessern.

Einrichten von Standorterweiterungen

Zur Aktivierung von Standorterweiterungen müssen Sie zunächst Google My Business für die Verwaltung der Angaben über Ihr lokales Unternehmen verwenden. Dies ist unumgänglich, um zu gewährleisten, dass Name, Adresse und Telefonnummer Ihres Unternehmens korrekt sind und mit den Angaben auf Ihrer Unternehmens-Website übereinstimmen.

Sobald Sie Ihr Profil bei Google My Business angelegt haben, verknüpfen Sie Ihre Erweiterung über Ihr Google AdWords-Konto mit Ihrem Google My Business-Konto. Google ermöglicht Ihnen die Anwendung Ihrer Standorterweiterungen auf mehrere Kampagnen und Gruppen bzw. die Entfernung von Adressen.

Nutzen Sie Standorterweiterungen zur Verbesserung Ihrer Google-Anzeigen? Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

 

Quellen:

1.https://think.storage.googleapis.com/docs/how-advertisers-can-extend-their-relevance-with-search_research-studies.pdf

2.http://t3n.de/news/google-mobile-suche-anfragen-608634

3.http://www.it-zoom.de/mobile-business/e/online-und-offline-einkauf-verschmelzen-11983/

Viviana Plasil

Viviana ist für das gesamte Spektrum der Kommunikation und des Marketing in Europa verantwortlich. Hier schreibt sie gern über allgemeine Themen im Marketing oder künftige Trends in der Kommunikation. Wichtig ist es ihr dabei immer, die Perspektive der kleinen und mittelständische Unternehmen im Blick zu haben. Persönlich reist sie gern und hat ein Faible für alles Mediterrane.

View all articles

Das könnten Sie auch mögen