Auf diese Faktoren kommt es für eine gute Platzierung in den lokalen Suchergebnissen wirklich an

Es ist nicht ganz einfach, bei den permanenten Veränderungen der Ranking-Faktoren von Google für lokale Suchergebnisse auf dem neuesten Stand zu bleiben. Google bewertet die Faktoren, die für die Platzierung als wesentlich erachtet werden, immer wieder neu und variiert sie entsprechend. Nach welchen Kriterien dabei vorgegangen wird, ist für Außenstehende schwer nachzuvollziehen. Im Folgenden betrachten wir einige der nach Expertenmeinung wichtigsten Platzierungsfaktoren des Jahres 2015.

Qualität von Links, Inhalten und Websitedesign

Qualität ist schon seit Langem ein relevanter Faktor im Bereich organischer Suchergebnisse, allerdings wurde die Definition von „Qualität“ durch Google im Zuge diverser Algorithmus-Updates immer wieder verändert. Nach Meinung von Experten, legt Google derzeit besonders großen Wert auf die Qualität von Inbound- und Outbound-Links, Inhalten und Websitedesign.

  • Links: Inbound- und Outbound-Links waren schon immer wichtig für die Platzierung in der lokalen Suche, doch inzwischen sieht Google noch genauer hin: Die auf Ihre Website verweisenden und von Ihrer Website ausgehenden Links sollten möglichst relevant, vertrauenswürdig und lokal sein. Wenn Sie lokale Links auf Ihrer Website hinzufügen und wenn lokale Unternehmen auf Ihre Firma verweisen und/oder mit Ihrer Website verlinkt sind, kann dies einen gewaltigen Sprung im Ranking bedeuten, da Google Verweise durch Dritte als besonders aussagekräftiges Qualitätsmerkmal einstuft.
  • Inhalte: Google analysiert die Inhalte auf Ihrer Website hinsichtlich ihrer Lesefreundlichkeit, Relevanz und Häufigkeit. Der Fokus liegt dabei nicht so sehr auf dem Abgleich von Suchbegriffen, sondern vielmehr auf der Frage, ob Ihre Inhalte aktuell, nützlich für die Leser und thematisch mit der Suchanfrage verwandt sind.

Eine positive Benutzererfahrung

Eine angenehme Benutzererfahrung und eine hochwertige Website gehen Hand in Hand. Google möchte wissen, wie benutzerfreundlich Ihre Website ist, wie sie verwendet wird und wie lange die Interaktion von Besuchern auf Ihrer Website dauert. Die Messung erfolgt durch Kenngrößen wie die Click-through-Rate, Click-to-Call (für Mobilgeräte) und die durchschnittlich auf der Website verbrachte Zeit.

  • Websitedesign: 80 % der Smartphone-Benutzer verwenden ihre Geräte zur Suche nach lokalen Informationen. Ein guter Grund für Google, einen Schwerpunkt auf mobilfähige und für Mobilgeräte anpassbare Websites zu legen, da solche Websites üblicherweise gut konzipiert sind und Mobilnutzern eine bessere Gesamterfahrung bieten. Das Google Mobile Update, Mobilegeddon, das im Frühling 2015 eingeführt wurde, ist nur ein Beispiel dafür, wie wichtig bei Google ein mobilfähiges Websitedesign ist. Achten Sie also darauf, dass Ihre Website diesen Vorgaben entspricht, um bei den lokalen Suchergebnissen nicht abzurutschen.

Tipp: Investieren Sie in hochwertiges Websitedesign und optimieren Sie Ihre Website für den Mobilzugriff. So machen Sie Ihre Website benutzerfreundlicher, verlängern die Zeit, die Besucher auf der Website verbringen, und erhöhen die Anzahl von Conversions (wie Anrufen oder eingereichten Formularen).

Ein konsistenter Webauftritt

Einheitlichkeit über Ihre gesamte Webpräsenz hinweg einschließlich Verzeichnissen und sozialen Medien schafft einen hochwertigen Internetauftritt, der das Such-Ranking für Ihre Website wesentlich verbessern kann. Google und andere Suchmaschinen erwarten Einheitlichkeit bei Namen, Adresse und Telefonnummer auf der Website sowie in anderen Bereichen Ihrer Internetpräsenz. Dies umfasst Informationen in sozialen Medien, Google My Business und lokalen Verzeichnissen. Einheitliche Informationen sind nicht nur von Vorteil für Ihre lokale Präsenz, sondern helfen auch den Kunden, Ihr Unternehmen einfacher zu erreichen.

Tipp: Überprüfen Sie regelmäßig die Qualität Ihrer lokalen Präsenz mit unserem 2-Minuten-Online-Check, der Ihnen in kürzester Zeit zeigt, ob Ihre Geschäftsdaten im Internet einheitlich sind. Korrigieren Sie uneinheitliche Informationen – so erhöhen Sie die Chance, dass Ihre Produkte und Dienstleistungen bei lokalen Suchanfragen besser gefunden werden.

Wichtigste Erkenntnisse

Googles neuestes Update bei der Anzeige der lokalen Suchergebnisse – nur noch 3 statt bisher standardmäßig 7 – belegt erneut, dass Google die Art und Weise, wie lokale Ergebnisse gemessen und angezeigt werden, immer wieder neu bewertet und verändert. Ein verstärkter Fokus auf das Websitedesign – besonders für Mobilgeräte – und eine intensive Auseinandersetzung mit der Frage, wie Nutzer mit Ihrer Website und Ihrem Unternehmen online interagieren, sind ideale Ausgangspunkte, um Ihre Platzierung in den lokalen Suchergebnissen zu optimieren.

Auf welche Weise beeinflussen die lokalen Google-Suchergebnisse Ihr Unternehmen – positiv oder negativ? Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Viviana Plasil

Viviana ist für das gesamte Spektrum der Kommunikation und des Marketing in Europa verantwortlich. Hier schreibt sie gern über allgemeine Themen im Marketing oder künftige Trends in der Kommunikation. Wichtig ist es ihr dabei immer, die Perspektive der kleinen und mittelständische Unternehmen im Blick zu haben. Persönlich reist sie gern und hat ein Faible für alles Mediterrane.

View all articles

Das könnten Sie auch mögen