Was ist Google RankBrain und welche Bedeutung hat es für SEO?

Haben Sie schon von Google RankBrain gehört? Dieses recht neue SEO-Ranking-Signal hat sich zu einem integralen Bestandteil der Verarbeitung vieler Suchanfragen durch Google entwickelt. Im Wesentlichen verbessert Google mit RankBrain, einem System für künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen, die Interpretation von Suchabfragen durch seinen Algorithmus für organische Suchen und verhilft so seinen Benutzern zu relevanteren Suchergebnissen. Lesen Sie mehr über die Funktionsweise von RankBrain und seinen Einfluss auf Ihre SEO.

Was genau ist RankBrain?

RankBrain ist eines der drei wichtigsten „Signale“, die der Algorithmus von Google zum Sortieren von organischen Suchergebnissen nutzt. (Die anderen beiden sind Links und Inhalte.) Mithilfe des RankBrain-Signals „versteht“ der Algorithmus von Google die Bedeutung von Webseiten und gibt diejenigen zurück, die für die Suche des Benutzers die höchste Relevanz besitzen. Da RankBrain die Fähigkeit besitzt, Inhalte ähnliche wie Menschen zu erlernen und zu verstehen, anstatt einen „Best Guess“ auf Grundlage von Suchbegriffen und Links vorzunehmen, entwickelt es sich zu einem der wichtigsten Signale für die SEO.

Wie funktioniert der Lernprozess von RankBrain?

RankBrain stellt eine Kombination aus künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen dar. Bedeutung und Kontext der Inhalte einer Website werden sowohl mithilfe von mathematischen Prozessen als auch mit Sprachsemantik interpretiert. Dies ermöglicht Google die Verarbeitung neuer oder komplexer Suchanfragen, anstatt sich auf elementare Verknüpfungen wie Synonyme oder Wortvarianten verlassen zu müssen. Außerdem lernt RankBrain im Laufe der Zeit, wie Benutzer suchen und mit welchen organischen Ergebnissen sie am meisten interagieren, sodass die Ergebnisse immer mehr verfeinert werden und Google-Benutzer immer relevantere Inhalte erhalten.

Sind Suchbegriffe noch wichtig für SEO?

Viele der jüngeren Updates von Google zeigen, dass Google das Ziel verfolgt, Erfahrungen und Inhalte zu fördern, die Benutzer mögen und nützlich finden. Mit RankBrain als Teil seines Algorithmus gelingt Google dies besser als je zuvor – was aber nicht heißen soll, dass Sie in Ihrer SEO-Strategie gänzlich auf Suchbegriffe verzichten können. Allerdings schränkt RankBrain die Wirksamkeit von exakten Übereinstimmungen mit Suchbegriffen als Ranking-Faktor ein und hilft Google stattdessen, die Bedeutung einer Website fast wie eine reale Person zu verstehen. Daher ist es mittlerweile wichtig, über Ihre SEO-Suchbegriffe im Sinne von Kategorien oder Themen für Ihre Website nachzudenken, anstatt nur im Sinne von bestimmten Begriffen, die um jeden Preis in Ihre Inhalte gestopft werden müssen.

Wie kann ich meine SEO-Bemühungen angesichts von RankBrain maximieren?

Mit RankBrain werden organische Suchergebnisse für Benutzer immer relevanter und nützlicher. Mit den folgenden Tipps wenden Sie auf Ihre SEO einen menschlicheren, natürlichen Ansatz an.

  1. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Website leicht lesbar und verständlich, für alle Geräte übersichtlich formatiert und vor allem nützlich für alle Ihre Besucher ist.
  2. Erstellen Sie für Ihre Website Inhalte mit einem natürlichen Fluss für Leser, die nicht nur eine reine Abfolge von Suchbegriffen sind. Bedenken Sie: Ihre Zielgruppe sind in erster Linie Menschen, nicht Suchmaschinen.
  3. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Botschaft und Unternehmensangaben über Ihre Website und externen Merkmale (wie Verzeichniseinträge und Social Media) konsistent sind.
  4. Stellen Sie die Verwendung von veralteten SEO-Taktiken ein, mit denen versucht wird, Suchmaschinen zu manipulieren. Unter Umständen schaden sie Ihrer Website oder vermindern ihre Sichtbarkeit.

Die Zukunft der SEO

Google RankBrain markiert eine bedeutende Verschiebung der Art und Weise, wie Suchmaschinen Benutzern relevante Ergebnisse bereitstellen. Und die Erfahrung, die Ihre Website bietet, sollte so relevant und positiv wie möglich sein, um mehr Besuche und eine höhere Bindung zu generieren. Das bedeutet außerdem, dass Sie auf Ihrer Website und in Ihrem SEO-Ansatz auf die Elemente und Taktiken verzichten sollten, die von Suchmaschinen nicht mehr so hoch bewertet werden. Dadurch verbessern Sie letzten Endes die Gestaltung Ihrer Website für Ihre Besucher und für etwaige zukünftige Updates der Suchmaschinenalgorithmen.

Weitere SEO-Trends und Best Practices finden Sie in unserem Blog. Wenn SEO für Ihr Unternehmen ein Problem darstellt, informieren Sie sich über unseren anpassbaren SEO-Service, ReachSEO, und fordern Sie eine kostenlose SEO-Beratung an.

Das könnten Sie auch mögen